Die DKB Stiftung für gesellschaftliches Engagement

arbeitet in den Bereichen Denkmalpflege, Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung Bildung und Soziales sowie Naturschutz.  [mehr]  

 

Impressionen der DKB-Stiftung


Aktuelles

 
v.l.n.r.: Thorsten Lindner, Oliver Kahn, Ralf Klenk, Almuth Hartwig-Tiedt
Sozialstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt pflanzt Birnenbaum im Jugenddorf am Ruppiner See in Gnewikow

Am 17.10.2017 pflanzte Sozialstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt im Jugenddorf am Ruppiner See in Gnewikow im Landkreis Ostprignitz-Ruppin einen Ribbeck-Birnenbaum (Melanchthon-Birne). Anlass ist die Arbeits- und Sozialministerkonferenz (ASMK) deren Vorsitz das Land Brandenburg diesjährig hat.

 Sozialstaatssekretärin Hartwig-Tiedt sagte: „Wir haben einen Ort mit Vorbildcharakter gesucht, an dem zukünftig möglichst viele Kinder und Jugendliche in den Genuss der köstlichen Birnen kommen. In dem von einer gemeinnützigen Tochtergesellschaft der DKB STIFTUNG betriebenen Jugenddorf können nicht nur Kinder und Jugendliche aus Brandenburg und anderen Bundesländern unbeschwerte Tage verleben, sondern hier nimmt auch der Inklusionsgedanke einen besonderen Stellenwert ein. Die Belegschaft besteht zu einem großen Teil aus Menschen mit Schwerbehinderungen, die hier die Möglichkeit bekommen, einer Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt in unbefristeter Anstellung nachzugehen.“


"Lecker Essen"
Ein Aktionstag zu bewusster Ernährung

Der erste Aktionstag "Lecker Essen" auf Schloss & Gut Liebenberg, vermittelte Kindern einen bewussteren Blick auf die Herkunft unserer Lebensmittel. Erfahrene Pädagogen begleiteten die Kinder durch den Tag und vermittelten ihnen, beim Erkunden des Gutsgartens und beim Zubereiten der Speisen, etwas über die Herkunft und die Erzeugungsbedingungen der Lebensmittel.
 Das Präventionstheater Eukitea stimmte die rund 50 Schüler aus Grundschulen in Gransee und Oranienburg mit dem Theaterstück „Kulinarius Karottengold“ auf den Aktionstag ein. Gärtner Paul zauberte dort gemeinsam mit seinem guten Gartengeist die feinsten Leckereien aus dem Obst und Gemüse seines Gartens. So wie Paul machten es anschließend auch die Kinder. Sie wurden von Zuschauern zu Akteuren, streiften durch den Gutsgarten und bereiteten die zuvor im Theaterstück gesehenen Speisen selbst zu.
 Aufregend wurde es als Imkerin Sonja Nerge anhand einer Schaubeute Einblicke in die Honigproduktion und das Leben der Bienen gab. Anschließend wurden Kräuterstullen, Obst- und Gemüsespieße sowie Zitronenlimonade mit Honig bei einem großen Picknick im Schlosspark gemeinsam verspeist.
 


Tag des offenen Denkmals
10. September 2017

Die DKB STIFTUNG erinnerte am diesjährigen Tag des offenen Denkmals auf Schloss & Gut Liebenberg in besonderem Maße an Libertas und Harro Schulze-Boysen, Mitglieder der Widerstandsgruppe „Rote Kapelle“. Ihnen zu Ehren und Gedenken wurden, gemeinsam mit dem „Liebenberger Freundeskreis Libertas e.V.“, auf dem Schlosshof zwei Stolpersteine verlegt.
Gunter Demnig, der Initiator des Kunst- und Erinnerungsprojektes „Stolpersteine“, verlegte die beiden Gedenktafeln aus Messing an der Freitreppe des Haupteingangs. Schloss & Gut Liebenberg erhält damit zwei neue Denkmäler, die Menschen zum Nachdenken anregen sollen und die Erinnerung an die Frauen und Männer des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus wachhalten sollen. Rund 90 Gäste, darunter auch Familienangehörige von Libertas und Harro Schulze-Boysen, waren zur Verlegung der Stolpersteine gekommen.

Begleitet wurde der Festakt durch ein Kamerateam, das im Auftrag von Arte und RBB an einem Dokumentarfilm über die „Rote Kapelle“ arbeitet.

 
Widerständige Jugend – Jugend im Widerstand

Wie kann ich mich für meine Mitmenschen engagieren? Was bedeutet es Widerstand zu leisten? Wie kann ich die Stärke erlangen, um unter schwierigen Bedingungen Haltung zu bewahren? Kann ich mir auch als junger Mensch Gehör verschaffen und Einfluss auf die Gesellschaft ausüben?
 
Diese Fragen standen im Zentrum des neuen Bildungsangebotes, das die DKB STIFTUNG in Kooperation mit dem Präventionstheater EUKITEA Berlin und der Gedenkstätte Deutscher Widerstand erstmalig am 17. und 18. Juli 2017 auf Schloss & Gut Liebenberg erprobte. Das außerschulische Lernangebot sollte die Jugendlichen ermutigen, durch die kritische Reflektion der Vergangenheit, sich für sich selbst und andere einzusetzen und trotz eventuell drohender Nachteile für die eigene Person, den Mut zu entwickeln, sich gegen Unrecht und Ungerechtigkeiten zu wehren, damit sozial verantwortlich zu handeln und ein Verständnis für Demokratie auszuprägen. Das Format verknüpfte den geschichtsträchtigen Ort mit historisch-politischer und persönlichkeitsbildender Arbeit sowie theatralem Schauspiel und bot Möglichkeiten zum intensiven Austausch. Schüler der 8. und 9. Klasse aus Löwenberg setzten sich an je zwei Vormittagen in Arbeitsgruppen und anhand des Theaterstücks "Sophie Scholl - Innere Bilder" mit den Protagonisten des Widerstands gegen den Nationalsozialismus und deren charakterlichen Eigenschaften auseinander.

Sophie Scholl und die Mitglieder der „Weißen Rose“ waren junge Menschen, die unter schwierigen Umständen begannen, ihre Gesellschaft in Frage zu stellen und dann gegen ihnen falsch erscheinende gesellschaftliche Entwicklungen aufzubegehren.

  Am 3. Mai 2017 wurde das Jugend- und Sporthotel Euroville in Naumburg, ein Jugenddorf der DKB Stiftung, für seine Verdienste um die berufliche Integration von Menschen mit Handicap mit dem 2. Initiativpreis "Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung im Burgenlandkreis" geehrt. Dietmar Schwenke, Leiter des Jugenddorfes (3. v. r.) nahm die Auszeichnung entgegen.

  "Vom Schaf zum Pullover" - eine Mitmachaktion für Schüler

18 Schüler der 3. Klasse aus Grüneberg waren am 27. April bei der jährlichen Schafschur dabei und legten anschließend bei der Weiterverarbeitung von der Wolle bis zum Wollfaden selbst Hand an.


 

Innerhalb des 5. Liebenberger Flötenfestivals veranstaltet die DKB STIFTUNG Meisterkurse mit Prof. Dorothee Oberlinger und Prof. Michael Martin Kofler für die Instrumente Quer- und Blockflöte. Zu erleben sind die Teilnehmer nicht nur in öffentlichen Proben, sondern auch in Konzerten.



Ein ganzes Open-Air-Wochenende gibt es im Sommer 2017 auf Schloss & Gut Liebenberg!  Dabei dreht sich beim  5. Liebenberger Flötenfestival der DKB Stiftung im Juli alles um die Flöte. [mehr]


 

Über all das, was für die DKB STIFTUNG im vergangenen Jahr wichtig war, berichtet das  Jahrbuch 2016 mit Bildern, Statements und Berichten. Hier finden Sie unser Jahrbuch.


Führungen zu verschiedenen Themen bietet die DKB STIFTUNG ganzjährig und zu flexiblen Zeiten auf Schloss & Gut Liebenberg und im Olympischen Dorf von 1936 an.  [mehr]