GEHÖRT WERDEN UND ZUHÖREN – DER TAG DES OFFENEN DENKMALS AUF SCHLOSS & GUT LIEBENBERG

GEHÖRT WERDEN UND ZUHÖREN – DER TAG DES OFFENEN DENKMALS AUF SCHLOSS & GUT LIEBENBERG

Auch in bewegten Zeiten wie diesen ruht die Stiftungsarbeit nicht und das besondere Highlight des Jahres, der Tag des offenen Denkmals, findet am 13.09.2020 mit Berücksichtigung der aktuell geltenden Vorschriften, statt.

 

Gehört werden und zuhören – Bürgergespräch auf Schloss & Gut Liebenberg

Gehört werden und zuhören. Der direkte Kontakt unterschiedlicher Menschen und das Kennenlernen und Verstehen ihrer Geschichte ist wichtig für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Wiedervereinigung widmet sich die DKB STIFTUNG in diesem Jahr der Frage, wie sich das Leben der Menschen in Ostdeutschland verändert hat – wurden ihre Erwartungen erfüllt, wie blicken sie auf die 1990er Jahre zurück? Und wie haben ihre Erfahrungen aus dieser Zeit ihr Leben geprägt? Am Tag des offenen Denkmals 2020 geht die DKB STIFTUNG in einem Bürgergespräch auf Schloss & Gut Liebenberg in den Dialog mit den Menschen aus Liebenberg und Umgebung. Ihre Erfahrungen und Erlebnisse sollen einfließen in die historische Arbeit über die Region. Im Mittelpunkt des Gesprächs sollen außerdem Wünsche und Bedürfnisse der Bürger*innen an das Museum auf Schloss & Gut Liebenberg stehen.

Sonntag, 13. September 2020, 15.30 – 17.00 Uhr

Bürgergespräch: Transformation auf dem Land – Leben in der DDR und in der Zeit nach 1990 in Liebenberg

Ort: Historischer Rinderstall

 

 

Führungen vermitteln spannendes Hintergrundwissen zum Mauerfall in Liebenberg

Eine Führung durch die Ausstellung „Nach dem Mauerfall. Daniel Biskup. Fotografien 1990–1995“ ermöglicht den Besucher*innen, mehr über die eindrucksvollen Fotografien zu erfahren, die einen Einblick in die Zeit nach dem Mauerfall geben. Die Werke von Daniel Biskup gehören zu den bedeutenden deutschen Zeitdokumenten der Gegenwart. Mit seinen Bildern zur deutschen Wiedervereinigung gelingt ihm 1989/1990 der Durchbruch als Fotograf, in den Jahren danach bereist er den Osten Deutschlands und zeichnet mit seinen Fotografien ein eindrucksvolles Stimmungsbild der ersten Jahre nach dem Fall der Mauer. Fotografische Erinnerungen aus dem Liebenberg der 1990er Jahre geben in dem Ausstellungsteil „Zeit der Transformation – Liebenberg nach dem Mauerfall“ einen lokalen Einblick in die Transformation des Ortes.

Sonntag, 13. September 2020, 14:30 – 15:20 Uhr

Führung durch die Ausstellung „Nach dem Mauerfall Fotografien von Daniel Biskup 1990-1995“

Treffpunkt: Kutscherhaus am Gutshof

 

 

Verborgene Klassiker werden für die Öffentlichkeit zugänglich

Historische Filme aus den 1960er Jahren und die Besucherführung zeigen das Leben und Arbeiten auf Schloss & Gut Liebenberg in der DDR-Zeit und lassen die bewegte Geschichte Liebenbergs lebendig werden. In einer Kurzführung durch den Museumsleiter Dr. Thomas Steller haben Besucher*innen zudem die seltene Möglichkeit, einen Blick auf die Alexanderschlacht, eine von drei Fließen-Kopien des antiken Mosaiks aus der der Casa del Fauno in Pompeji, zu werfen und Einblicke in die Hintergründe und Restaurierungsarbeiten zur Alexanderschlacht zu erhalten. Die Mosaikkopie ist besonders interessant, da sie das imposante, heute teilweise zerstörte Originalmosaik fast vollständig wiedergibt und damit fern vom Original, welches sich heute im Nationalmuseum in Neapel befindet, einen Eindruck von der Kunstfertigkeit und beredten Gestaltungskraft der antiken Künstler gibt.

Sonntag, 13. September 2020, 14.00 – 14:20 Uhr

Besichtigung mit Erläuterung: Alexanderschlacht – monumentales Fliesenbild nach antikem Vorbild

Treffpunkt: Sommergalerie neben der Kirche am Schlosshof

 

Bei Fragen können Sie sich gerne an museum@dkb-stiftung.de oder 033094 700 256 wenden.

Das vollständige Programm zum Tag des offenen Denkmals am 13.09.2020:12:00 – 15.20 Uhr

Geschichte nacherleben – Filmvorführung von Schmalfilmen zum Leben und Arbeiten auf Schloss & Gut Liebenberg in der DDR-Zeit

Ort: historischer Rinderstall

 

13.00 – 14:00 Uhr

Historische Schloss- und Gutsführung Überblick über die Geschichte Liebenbergs

Treffpunkt: Schlosshof am Kaiserbrunnen

 

14.00 – 14:20 Uhr

Besichtigung mit Erläuterung: Alexanderschlacht – monumentales Fliesenbild nach antikem Vorbild

Treffpunkt: Sommergalerie neben der Kirche am Schlosshof

 

14:30 – 15:20 Uhr

Führung durch die Ausstellung „Nach dem Mauerfall Fotografien von Daniel Biskup 1990-1995“

Treffpunkt: Kutscherhaus am Gutshof

 

15.30 – 17.00 Uhr

Bürgergespräch: Transformation auf dem Land – Leben in der DDR und in der Zeit nach 1990 in Liebenberg

Ort: Historischer Rinderstall

 

Ganztägige Attraktionen und Aktivitäten

Ausstellung „Fontane auf Liebenberg“ auf dem Schlossgelände und im Park

Ausstellung in der Schlosskapelle: „Aktiv im Widerstand – Ausstellung zum Widerstand der Roten Kapelle gegen den Nationalsozialismus“ in der Libertaskapelle.
Schlosskapelle

Besichtigung Alexanderschlacht – monumentales Fliesenbild nach antikem Vorbild, Sommergalerie am Schlosshof neben der Kirche

750 Jahre Liebenberg – Ausstellung zu Schloss & Gut Liebenberg im alten Inspektorenhaus am Schlosshof

Landwirtschaftstechnik im Wandel der Zeit – Ausstellung zu historischer Landtechnik in der Museumsscheune auf dem Gutshof

 

Aufgrund aktueller Hygienevorschriften kann es sein, dass der Zugang zu manchen Ausstellungen zeitweise beschränkt ist. Bitte achten Sie auf die aktuell gültigen und ausgehängten Hygienevorschriften.

 

 

 

Weitere

Veranstaltungen