MUSIKFEST LIEBENBERG 2018 – STADT.LAND.KLANG

Wirkungsfeld

MUSIKFEST LIEBENBERG 2018 – STADT.LAND.KLANG

STADT.LAND.KLANG - MUSIK ERLEBEN

Musik ist ein persönliches Erlebnis, das in der Gemeinschaft gefeiert wird. Wir wollen einen offenen Raum für Musik bieten, in dem sich alle wohl fühlen. Wir präsentieren Konzerte, die Kenner und Neulinge gleichermaßen anspricht. Diese Musik ist ein sinnliches Erlebnis, das spannend, neu und intensiv ist. Klang und Landschaft gehen bei uns Hand in Hand, beides inspiriert uns zu diesem Musikfest. Die Konzerte finden in ungezwungener Atmosphäre statt – jeder kann kommen, wie er ist. Spannende Aufführungsformen machen die Musik mit allen Sinnen fühlbar – ganz nah und besonders. Auf jeden warten Entdeckungen und persönliche Erlebnisse. Gespielt wird Musik vom Frühbarock über die Romantik bis zur Moderne, mit verschiedensten Instrumenten vom Cembalo bis zum Klavier, von der Gambe bis zur Violine. Im Rahmen des Musikfestes Liebenberg gibt es unterschiedliche Hörsituationen. Beim Wandelkonzert kann man sich frei bewegen und in der Klanginsel sich auf den Rasen legen. Die Aufführungen in der Musikscheune und der Kirche sind bestuhlte Konzerte in besonderer Atmosphäre. Eine Veranstaltung der DKB STIFTUNG und PODIUM Esslingen.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

KONZERTE

Samstag, 25. August 2018
19.00 Uhr, Konzert „Land im Fluss“
Zum Auftakt knüpfen wir musikalisch an die Besiedlungsgeschichte der Region Oberhavel an. In diesem Eröffnungskonzert treffen slawische und flämische Klänge der Einwanderer früherer Zeiten auf elektronische und minimalistische Musik von heute. Mit Werken u. a. von Antonín Dvořák, Alex Mills und flämische Musik aus dem 17. Jahrhundert.
Ort: Musikscheune | barrierefrei
Besetzung: Klavierquartett, Barockensemble, Schlagzeug
Einlass: 18.30 Uhr | 80 min.
Eintritt: 15,00 Euro
Tickets buchen
Sonntag, 26. August 2018
12.00 – 14.30 Uhr, Brunchkonzert „Bach’n Breakfast“
Die Buchung erfolgt über das Restaurant unter 033094 – 700 601. Ein Brunch-Konzert als musikalisch-kulinarisches Erlebnis. Das moderierte Konzert präsentiert an unterschiedlichen Plätzen im Restaurant verschiedenste Musik aus Bachs umfangreichem Werk. Mehr Informationen zum Brunch und die Vorreservierung finden Sie hier.
Ort: Schlossrestaurant | barrierefrei
Besetzung: Cembalo, Violine, Violoncello, Viola da Gamba, Schlagwerk
Preis: 29,90 Euro pro Person inkl. Sonntagsbrunch
15.00 – 17.00 Uhr, Wandelkonzert „Durch die Gegend“
Musiksets an 4 Standpunkten gleichzeitig Rosenburg, Musikscheune, Teich und Schlosspark beginnend jeweils 15.00 Uhr | 15.30 Uhr | 16.00 Uhr | 16.30 Uhr
Ort: Schloss- und Gutsanlage
Besetzung: mehrere Ensembles, Solo-Instrumente und Schauspieler
Eintritt frei
15.00 & 16.30 Uhr, Konzert „Herzensgeschenke“
Dieses besonders gestaltete Konzert präsentiert Musik von Johann Sebastian Bach, die den Zeitraum vom Tod seiner ersten Ehefrau und die sich anbahnende Liebe zu seiner zweiten Ehefrau Anna Magdalena Bach beschreibt. Rund um das Liebeslied “Willst du dein Herz mir schenken” entspannt sich ein berührender musikalischer Dialog für Violine, Cembalo und Gesang.
Ort: Feldsteinkirche
Besetzung: Violine, Gesang, Cembalo
Einlass: 14.45 & 16.15 Uhr | 45 min.
Eintritt: 15,00 Euro
15.00 Uhr Ticket buchen 16.30 Uhr Ticket buchen
19.00 Uhr, Konzert „Havelklang und Spreeharmonie“
Zwischen Stadt und Land – die Nähe zur Großstadt Berlin wirkt in die Region Oberhavel hinein. Eingebettet in Musik der Natur, wie sie z.B. Ludwig van Beethoven oder Robert Schumann schrieb, erklingen Werke, die die Stadt mit ihrem geschäftigen Treiben und hohem Tempo darstellen (z.B. von Henryk Gorecki und Andy Akiho). Ein mitreißender Abschluss des 1. Musikfestes Liebenberg.
Ort: Musikscheune | barrierefrei
Besetzung: Klavierquartett, Schlagwerk, Barockensemble (alle Musiker)
Einlass: 18.30 Uhr | 80 min.
Eintritt: 15,00 Euro
Tickets buchen
12.00 – 19.00, Klanginstallation „Klanginsel“
Ort: Schlosspark
Hinweis: Der Klangkreis ist am Sonntag bis zum letzten Konzert zu besuchen.
Das erste Konzert kostet 15,00 Euro, jedes weitere kostenpflichtige Konzert an diesem Wochenende, welches Sie besuchen, kostet nur noch 5,00 Euro Eintritt.

Hier Plätze sichern – Ticket reservieren!

Kontakt Bei Fragen melden Sie sich gern bei Ulrike Eichentopf, Leiterin Kunst & Kultur. Telefonisch unter 033094/700 446 oder per Mail ulrike.eichentopf@dkb-stiftung.de.
 

RAHMENPROGRAMM

Samstag, 25. August 2018
17.30 Uhr, Feierliche Eröffnung
Noch vor dem ersten Konzert wird das Musikfest Liebenberg eröffnet. Kurze Ansprachen und die Vorstellung der beteiligten Künstler erfolgt in den Räumlichkeiten des Kutscherhauses. Im Anschluss daran findet die Ausstellungseröffnung vom „Liebenberg – Heimat mit Apfel“ statt.
Ort: Atelier Kutscherhaus
Eintritt frei
Samstag, 25. August & Sonntag, 26. August 2018
Ausstellung „Liebenberg – Heimat mit Apfel“
Dr. Aribert Spiegler verbachte die schönste Zeit seiner Kindheit bei seinen Großeltern in Liebenberg. Regelmäßig kommt er nach Liebenberg und sinnt dieser Zeit nach. Aus seiner jetzigen Heimat Erfurt erwarb er einen Apfel, der einmal Teil der Bühnendekoration der DomStufen-Festspiele war. Mit ihm im Gepäck ist er nach Liebenberg gefahren und hat irritierende Landschaftsfotografien geschaffen. Atelier im Kutscherhaus
Ort: Atelier Kutscherhaus
Eintritt frei
Uhr Ausstellung „Hidden Places“
Im Kooperationsprojekt „Hidden Places“ zwischen der Exin Oberschule, Zehdenick, und der DKB STIFTUNG erkundeten 10 Jugendliche fotografisch ihre Umgebung. Unter Anleitung der Fotokünstlerin Kathrin Karras entstanden Fotografien die Bunker, Flüsse, Architektur zeigen. Die Ausstellung wird feierlich mit den Schülern am 26. August, um 13.30 Uhr eröffnet.
Ort: Historischer Rinderstall | barrierefrei
Eintritt frei
Kunst überall
Regionale Künstler setzen Naturmaterialien der Landschaft in ein neues Licht. Im Park- und Gutsgelände zeigen die Künstler in eigens gestalteten Pavillons wie sie mit den Materialien arbeiten und wie ihre Umsetzung des Naturmaterials aussieht. Vor Ort kann bei der Entstehung von Objekten zugeschaut werden.
Ort: Schloss- und Gutsgelände
Eintritt frei
Musikalische Kremserfahrt
Mit Musik durchs Land. Die musikalische Kremserfahrt durch Liebenberg zeigt die nächste Umgebung von Schloss & Gut Liebenberg von der Kutsche aus. Die Fahrt begleiten Blasmusiker mit moderner Musik und traditionellem Liedgut.
Abfahrt: Wirtschaftshof
Eintritt frei
Mit-Mach-Aktion „LAND ART & DRUMCIRCLE“
Musik einmal anders erleben. Durch verschiedene Workshops wird Musik mit Land-Art und mit Trommeln erfühl- und erfahrbar gemacht. Der Drumcircle lädt dazu ein, Musik selbst zu machen und Musik in Gebärdensprache zu visualisieren. Die Workshops sind für Erwachsene und Kinder geeignet. Für Erwachsene und Kinder
Ort: Fitness-Scheune | barrierefrei
Eintritt frei
Traditionelles Handwerk zum Anfassen
Traditionelle Techniken wie sie unsere Urgroßmütter beherrscht haben, werden von den Landfrauen Oberhavel vorgeführt. Vom Buttern, über Spinnen bis hin zum Filzen kann man ihnen über die Schulter schauen.
Ort: Grünfläche vor dem Historischen Rinderstall
Eintritt frei
Sonntag, 26. August 2018
14.30 Uhr, Historische Schlossführung
Die wechselvolle Geschichte des Gutes und die vielseitige Natur rund um den Schlosspark lassen sich am besten mit erfahrenen Gästeführern erkunden.
Treffpunkt: Kaiserbrunnen
Eintritt frei
Verpflegung
Gutswirtschaft
In der „Gutswirtschaft“ können Sie es sich bei Grillspezialitäten, Kaffee, Kaltgetränken und selbst gebackenem Kuchen gut gehen lassen.
Ort: an der Musikscheune
Gutshofladen
Frische Eier, Fleisch, Käse und Marmelade werden im Gutshofladen verkauft. Vor Ort gibt es auch Eis!
Ort: Roter Hirsch
geöffnet: 10.00 – 19.00 Uhr
 

Impressionen

Weitere

Projekte

Malerei der 1000 Teile

Gemälde die schillern wie lebendige Mosaike aus Licht und Farbe. Wirklichkeit die in „tausend Teile“ zerbrochen und neu komponiert wurde. Die Künstlerin Iris Band spielt in ihren Werken mit Formen, Farben, Ornamenten und Strukturen und fordert so die Wahrnehmungsroutine der Betrachter*innen heraus.

Anlässlich ihres 60. Geburtstages widmet die DKB STIFTUNG Iris Band die Retrospektive „Malerei der 1000 Teile“.

Die in Meißen geborene Künstlerin studierte an der an der Hochschule für Bildende Künste Dresden und an der Hochschule für Industrielle Formgestaltung Halle, Burg Giebichenstein, heutige Hochschule für Kunst und Design in den Fachbereichen Emaillegestaltung und Malerei. Von 1996 bis 2004 wurde sie durch die DKB Kunstförderung mit Ausstellungen und Ankäufen ihrer Kunstwerke unterstützt.

Die DKB Kunstförderung – 14 Künstler*innen auf dem Weg zum eigenen Stil

Nach der Wiedervereinigung 1990 rief die Deutsche Kreditbank (DKB) mit der Gründung ihrer Standorte in den neuen Bundesländern die DKB Kunstförderung als langfristiges künstlerisches Förderprogramm ins Leben. Um die Kultur vor Ort zu stärken und mit den Menschen vor Ort in den Dialog zu gehen, förderte sie langfristig vierzehn Künstler*innen aus den Regionen ihrer Standorte.
Zum Projekt ·

Musikfest Liebenberg 2021 – 21.-22. August

Lassen Sie sich begeistern! Exzellente Musiker*innen, eine spannende Musikauswahl und ein außergewöhnliches Ambiente - beim Musikfest Liebenberg wird Klassische Musik zu einem sinnlichen Erlebnis.
Zum Projekt ·

Gewusst WIE — spannende Lern- und Erfahrungsräume gestalten

Einen Tag im Zeichen nachhaltiger Tierhaltung konnten die pädagogischen Fachkräfte der Goethe-Oberschule in Kremmen im Mai 2021 hautnah auf dem Gutsbetrieb der DKB STIFTUNG auf Schloss & Gut Liebenberg erleben. Das Team besuchte das Gut, um am Beispiel der Schafhaltung mehr über biologische Landwirtschaft und nachhaltige Betriebskreisläufe zu erfahren. Nach der Begrüßung durch die Leiterin unseres Gutsbereichs Julia Dollinger übernahm Annette Müller-Klemm die inhaltliche Einführung in die Thematik. Mit großem Interesse konnten die Gäste dann die Schur unserer Merinoschafe beobachten. Nach einem Gang zu unserem Hühnermobil, das ein artgerechtes Zuhause für unsere Legehennen bietet, konnten die Teilnehmer*innen selbst Hand anlegen: Mit Katrin Ratzewitz führte das engagierte Pädagog*innenteam verschiedene Bearbeitungsschritte durch, um das frisch gewonnenen Vlies zu Wolle weiter zu verarbeiten.

Ein besonderes Augenmerk der Fortbildung lag jedoch nicht nur im inhaltlichen Input, sondern auch in den Methoden, wie landwirtschaftliche Themen ganzheitlich an Schüler*innen vermittelt werden kann. Dafür waren die Kenntnisse und Erfahrungen der Bauernhofpädagogin Annette Müller-Klemm besonders zielführend. Diese Art des Formates, die Pädagog*innen zu schulen, um so eine größere Reichweite zu erlangen, hat sich, neben den Angeboten für einzelne Schulklassen, bewährt und wird von der DKB STIFTUNG weiter fortgeführt werden.

Denn, spannende Lern- und Erfahrungsräume schaffen, die einen Einblick in nachhaltige Landwirtschaft und einen natürlichen Umgang mit Tieren und Pflanzen ermöglichen — mit der Schulung von Pädagog*innen möchte die DKB STIFTUNG dazu beitragen, die Themen Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung, Klima- und Gewässerschutz, Gesunde Ernährung und Erhalt und Schaffung von Biodiversität einem breiten Teilnehmer*innenkreis zugänglich zu machen.
Zum Projekt ·

Verborgene Orte rund um das Schloss Liebenberg

Liebe Gäste! Liebenberg ist voller Geheimnisse und interessanter Geschichten! Da wir Sie nicht persönlich zu einer Führung in Liebenberg begrüßen können, laden wir Sie zu einem digitalen oder privaten Besuch ein. Diese Online-Führung stellt Ihnen einige spannende aber eher verborgene Orte und Geschichten rund um das Schloss und Gut Liebenberg vor. Bislang unveröffentlichte Fotos und viele geschichtliche Informationen geben Ihnen einen Einblick in das vergangene Leben auf dem Schloss und Gut. Wir wünschen Ihnen viel Freude in Liebenberg!

Klicken Sie auf "Inhalte laden" und anschließend auf die Pfeile oder die drei Punkte für eine Darstellung des Digitorials im Vollbild!  

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von sway.office.com zu laden.

Inhalt laden

Zum Projekt ·