Musikfest Liebenberg 2021 – 21.-22. August

Wirkungsfeld

Musikfest Liebenberg 2021 – 21.-22. August

Kartenverkauf ab 1. Juli auf dieser Seite!

Lassen Sie sich begeistern! Exzellente Musiker*innen, eine spannende Musikauswahl und ein außergewöhnliches Ambiente – beim Musikfest Liebenberg wird Klassische Musik zu einem sinnlichen Erlebnis.




KONZERTE

Samstagabend, 21.08.2021
19.00 – 20.00 Uhr, KONZERT I // Das Lied der Nacht
Das Musikfest Liebenberg eröffnet mit einem intimen Kammerkonzert. Unter dem Thema „Das Lied der Nacht“ wechseln sich kammermusikalische Darstellungen der Nacht mit Chorsätzen als Kommentaren ab. Dabei wird der eigens für das Musikfest gegründete offene Projektchor mitten in das Programm integriert. Durch die mehrmalige Wiederholung des Stückes „Peace, I leave with you“ von Amy Beach wird das Publikum von den Instrumentalist*innen und Chorsänger*innen vorbereitet, bei der letzten Wiederholung am Ende des Konzertes draußen vor der Musikscheune mit einzustimmen. Somit wird in diesem Konzert das Spannungsfeld zwischen dem Gefühl der Einsamkeit und dem Trost, bzw. der Nähe innerhalb einer Gemeinschaft, erkundet und emotional erfahrbar gemacht. Der gemeinsame Abschluss lädt nicht zuletzt aufgrund der Vermischung von Interpret*innen und Zuhörenden zum weiteren Verweilen und gemeinschaftlichen Ausklang ein. Der Projektchor wird draußen an den Scheunentoren stehen und daher sowohl Corona-konform musizieren können, als auch durch den deswegen gedämpften Klang einen schönen atmosphärischen Effekt erzeugen.

Ort: Musikscheune | barrierefrei
Besetzung: 6 Instrumentalist*innen von PODIUM
 und ein Projektchor
(Flöte, Klarinette, Violine, Violoncello, Klavier, Percussion)
Einlass: 18.30 Uhr | 60 min.
 
     

 




KONZERTE

Sonntagmittag, 22.08.2021
14.00 -15.00 Uhr, KONZERT II // Tischmusik
In diesem Open-Air-Format sind die Zuhörer*innen dazu eingeladen, sich ihr eigenes Picknick-Set mitzunehmen oder aber an den Tischen vor dem Schloss Platz zunehmen. In lockerer Atmosphäre wird das Sonntagspicknick immer wieder unterbrochen mit Musiken, die von verschiedenen Stationen um das Publikum herum gespielt werden. Das Repertoire wird dabei dominiert von einem Zyklus kleiner Sinfonie der jüdischen Renaissance-Komponistin Leonore Duarte, deren Musik sowohl aus religiösen als auch aus sexistischen Gründen in ihrer Zeit nie aus dem eigenen Wohnzimmer herausgetreten ist. Als starken Kontrast intervenieren Molly Joyce’ Stücke für Schlagzeug, die das Publikum zum plötzlichen Aufhorchen animieren.

Ort: Wiese im Schlosspark | barrierefrei
Besetzung: tba
Einlass: 13.30 Uhr | 60 min.
 
Sonntagnachmittag, 22.08.2021
15.30 – 16.45 Uhr, KONZERT III // Wandelkonzert
Angelehnt an die Wandelkonzerte der letzten Jahre transformieren fünf kleine Gruppen – drei von PODIUM und zwei von der Musikschule Oberhavel – das gesamte Schlossgelände in fantasievolle musikalische Umgebungen. Unterschiedliche Stationen laden dabei zu vielfältigen Zuhörsituationen ein: im Gras liegend, laufend, stehend, tanzend, sitzend. Zum Finale finden sich alle Ensembles zu einem kurzen gemeinsamen Beitrag vor dem Schloss zusammen. Das Publikum wird zu Beginn in 5 Gruppen eingeteilt. An jeder Station wird ca. 10 Minuten Musik gespielt und dann gehen alle Gruppen eine vorher festgelegte Route ab zur nächsten Station, sodass der Zuschauerstrom Corona-konform geleitet wird und alle das komplette Angebot hören können. Zum Finale versammeln sich alle Zuschauer*innen-Gruppen auf der größtmöglichen Fläche: ein gemeinsames Ensemble aus allen Beteiligten bildet den großen Abschluss mit einem eigens für die Besetzung geschriebenen Arrangement.

Ort: Musikscheune | barrierefrei
Besetzung: 9 Instrumentalist*innen von PODIUM, eine Akustikband der Musikschule Oberhavel und ein Cello-Ensemble der Musikschule Oberhavel
Einlass: 15.00 Uhr | 75 min.
   
 

Wo
Schloss & Gut Liebenberg, Parkweg 1a, 16775 Löwenberger Land / Liebenberg. 

Kontakt
Bei Fragen melden Sie sich gern bei Ulrike Eichentopf, Leiterin Kunst & Kultur. Telefonisch unter 033094/700 446 oder per Mail ulrike.eichentopf@dkb-stiftung.de.    
 

Weitere

Projekte

Malerei der 1000 Teile

Gemälde die schillern wie lebendige Mosaike aus Licht und Farbe. Wirklichkeit die in „tausend Teile“ zerbrochen und neu komponiert wurde. Die Künstlerin Iris Band spielt in ihren Werken mit Formen, Farben, Ornamenten und Strukturen und fordert so die Wahrnehmungsroutine der Betrachter*innen heraus.

Anlässlich ihres 60. Geburtstages widmet die DKB STIFTUNG Iris Band die Retrospektive „Malerei der 1000 Teile“.

Die in Meißen geborene Künstlerin studierte an der an der Hochschule für Bildende Künste Dresden und an der Hochschule für Industrielle Formgestaltung Halle, Burg Giebichenstein, heutige Hochschule für Kunst und Design in den Fachbereichen Emaillegestaltung und Malerei. Von 1996 bis 2004 wurde sie durch die DKB Kunstförderung mit Ausstellungen und Ankäufen ihrer Kunstwerke unterstützt.

Die DKB Kunstförderung – 14 Künstler*innen auf dem Weg zum eigenen Stil

Nach der Wiedervereinigung 1990 rief die Deutsche Kreditbank (DKB) mit der Gründung ihrer Standorte in den neuen Bundesländern die DKB Kunstförderung als langfristiges künstlerisches Förderprogramm ins Leben. Um die Kultur vor Ort zu stärken und mit den Menschen vor Ort in den Dialog zu gehen, förderte sie langfristig vierzehn Künstler*innen aus den Regionen ihrer Standorte.
Zum Projekt ·

Gewusst WIE — spannende Lern- und Erfahrungsräume gestalten

Einen Tag im Zeichen nachhaltiger Tierhaltung konnten die pädagogischen Fachkräfte der Goethe-Oberschule in Kremmen im Mai 2021 hautnah auf dem Gutsbetrieb der DKB STIFTUNG auf Schloss & Gut Liebenberg erleben. Das Team besuchte das Gut, um am Beispiel der Schafhaltung mehr über biologische Landwirtschaft und nachhaltige Betriebskreisläufe zu erfahren. Nach der Begrüßung durch die Leiterin unseres Gutsbereichs Julia Dollinger übernahm Annette Müller-Klemm die inhaltliche Einführung in die Thematik. Mit großem Interesse konnten die Gäste dann die Schur unserer Merinoschafe beobachten. Nach einem Gang zu unserem Hühnermobil, das ein artgerechtes Zuhause für unsere Legehennen bietet, konnten die Teilnehmer*innen selbst Hand anlegen: Mit Katrin Ratzewitz führte das engagierte Pädagog*innenteam verschiedene Bearbeitungsschritte durch, um das frisch gewonnenen Vlies zu Wolle weiter zu verarbeiten.

Ein besonderes Augenmerk der Fortbildung lag jedoch nicht nur im inhaltlichen Input, sondern auch in den Methoden, wie landwirtschaftliche Themen ganzheitlich an Schüler*innen vermittelt werden kann. Dafür waren die Kenntnisse und Erfahrungen der Bauernhofpädagogin Annette Müller-Klemm besonders zielführend. Diese Art des Formates, die Pädagog*innen zu schulen, um so eine größere Reichweite zu erlangen, hat sich, neben den Angeboten für einzelne Schulklassen, bewährt und wird von der DKB STIFTUNG weiter fortgeführt werden.

Denn, spannende Lern- und Erfahrungsräume schaffen, die einen Einblick in nachhaltige Landwirtschaft und einen natürlichen Umgang mit Tieren und Pflanzen ermöglichen — mit der Schulung von Pädagog*innen möchte die DKB STIFTUNG dazu beitragen, die Themen Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung, Klima- und Gewässerschutz, Gesunde Ernährung und Erhalt und Schaffung von Biodiversität einem breiten Teilnehmer*innenkreis zugänglich zu machen.
Zum Projekt ·

Verborgene Orte rund um das Schloss Liebenberg

Liebe Gäste! Liebenberg ist voller Geheimnisse und interessanter Geschichten! Da wir Sie nicht persönlich zu einer Führung in Liebenberg begrüßen können, laden wir Sie zu einem digitalen oder privaten Besuch ein. Diese Online-Führung stellt Ihnen einige spannende aber eher verborgene Orte und Geschichten rund um das Schloss und Gut Liebenberg vor. Bislang unveröffentlichte Fotos und viele geschichtliche Informationen geben Ihnen einen Einblick in das vergangene Leben auf dem Schloss und Gut. Wir wünschen Ihnen viel Freude in Liebenberg!

Klicken Sie auf "Inhalte laden" und anschließend auf die Pfeile oder die drei Punkte für eine Darstellung des Digitorials im Vollbild!  

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von sway.office.com zu laden.

Inhalt laden

Zum Projekt ·

Internationaler Museumstag – Liebenberg digital entdecken!

Liebe Kulturinteressierte aus Nah und Fern! Herzlich willkommen zum Internationalen Museumstag auf Schloss & Gut Liebenberg!

Der Internationale Museumstag in Liebenberg findet dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie weitestgehend digital statt. Wir laden Sie herzlich ein zu einer virtuellen Erkundungstour zur spannenden Vergangenheit und Gegenwart Liebenbergs: Erkunden Sie filmisch und in Online-Ausstellungen die Glanzzeit Liebenbergs! Entdecken Sie monumentale Kunstschätze und die verborgenen, unbekannten Seiten Liebenbergs in einem virtuellen Rundgang. Steigen Sie ein in die Museumssammlung mit tausenden spannenden Artefakten und deren Geschichten und lernen Sie berühmte Persönlichkeiten wie Theodor Fontane kennen, die Liebeberg bekannt gemacht haben.  
Zum Projekt ·